Wissen/Blog

Kanzleierfolg/Darlehenswiderruf: Sparda Bank unterliegt auch vor dem Bundesgerichtshof (BGH, Urt. v. 16.05.2017, XI ZR 586/15)

11 Nov 2017 Posted by MPH in Allgemein

Für den in 1. und 2. Instanz bereits obsiegenden Kläger: MPH Legal Services – Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., Fachanwalt für Bank- un Kapitalmarktrecht: Darlehenswiderruf – Sparda-Bank Baden-Württemberg unterliegt auch vor dem BGH (Urt. v. 16.05.2017, XI ZR 586/15) – Feststellungsklage in Darlehenswiderrufsfällen zulässig! Der…

Darlehensnehmer der Sparda-Bank Hessen, Baden-Württemberg u.a. aufgepasst! Widerrufsjoker ziehen!

05 Nov 2017 Posted by MPH in Allgemein

Widerrufsjoker sticht! Darlehen aus 2011 und den Folgejahren mit hohen Erfolgsaussichten auch heute noch widerruflich (Fehlerhafte Widerrufsbelehrung mit dem Passus „..Aufwendungen ggb. öffentlichen Stellen..„)! Der Widerrufsjoker lebt und kann auch heute mit höhen Erfolgsaussichten noch wirksam gezogen werden! Dies selbst bei bereits abgelösten Darlehen (dort…

Albis, RvG, MPC, Hanseatische Immofonds und andere Immoblien-/Schiffsfonds – Ausschüttungen zurück?

22 Okt 2017 Posted by MPH in Allgemein

Fondspleite und kein Ende? Anleger, die in den 90-iger Jahren und auch noch in jüngerer Zeit in geschlossene Fonds investiert haben, stehen heute häufig vor einem Scherbenhaufen! Erst ereilte die Anleger in vielen Fällen gezeichneter Schiffs-/-Immobilien und Medienfonds die Insolvenz der Beteiligungsgesellschaft, im Nachgang erreicht…

Kanzleierfolg: Darlehenswiderruf („Aufsichtsbehörde“): LG Offenburg/Sparkasse Haslach-Zell schließt Vergleich

21 Jun 2017 Posted by MPH in Allgemein

Stuttgart, Offenburg, 04.05.2017: Sparkasse Haslach-Zell schließt Vergleich vor dem Landgericht Offenburg. Die Sparkasse Haslach-Zell hat in einem von der Kanzlei MPH Legal Services begleiteten Verfahren die Darlehensnehmer ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung aus dem streitgegenstänndlichen Darlehensvertrag entlassen. Das Landgericht Offenburg (Az. 6 O 82/16) hat die…

Kanzleierfolg (hier Darlehenskündigung): Nassauische Sparkasse (NASPA) verzichtet auf € 31.000,00.- Zinsen und € 13.000,00.- Vorfälligkeitsentschädigung bei gekündigten Darlehen.

16 Jun 2017 Posted by MPH in Bankrecht

In einem von MPH Legal Services für zwei Darlehensnehmer begleiteten vorgerichtlichen Verfahren verzichtet die NASPA (Nassauische Sparkasse) auf rund € 31.000,00.- Darlehenszinsen und erklärt den Verzicht auf zuvor zu Unrecht ausgewiesener rund € 13.000,00.- Vorfälligkeitsentschädigung. Die Darlehen waren unserer Mandantschaft zuvor wegen Zahlungsverzugs gekündigt worden….

Kanzleierfolg/sittenwidriger Schuldbeitritt (Darlehen): SCI Service-Center Inkasso/Commerzbank verzichtet auf fünfstelligen Betrag.

16 Jun 2017 Posted by MPH in Bankrecht

Kanzleierfolg/sittenwidriger Schuldbeitritt: SCI Service-Center Inkasso (Commerzbankdarlehen) verzichtet auf fünfstelligen Betrag gegenüber Mitdarlehensnehmerin/Gesamtschuldnerin: In einem von MPH Legal Services für eine Mitdarlehensnehmerin begleiteten vorgerichtlichen Verfahren verzichtet die SCI Service-Center GmbH/Commerzbank AG auf rund € 22.000,00.- offener Restdarlehensforderung gegenüber der finanziell überforderten Mitdarlehensnehmerin, welche bei Darlehensaufnahme Ihres…

Darlehensnehmer der ING-DiBa können Darlehen (aus 2011-2015) weiterhin aussichtsreich widerrufen!

05 Mai 2017 Posted by MPH in Bankrecht

Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M. (Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht) von der Kanzlei MPH Legal Services mit Standorten in Stuttgart und Frankfurt hierzu: „Widerrufsbelehrungen der ING-DiBa aus den Jahren 2011-2015 sind häufig rechtswidrig! Da die Ausübung des Darlehenswiderrufs (sog. „Widerrufsjoker“) bei Vertragsabschlüssen aus den Jahren…

Sparkassen-Darlehen (z.B. KSK Waiblingen; Hamburger Sparkasse u.a.) aus 2011-2015 häufig heute noch widerrufbar!

26 Apr 2017 Posted by MPH Legal in Bankrecht

Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M. (Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht) von der Kanzlei MPH Legal Services mit Standorten in Stuttgart und Frankfurt hierzu: „Widerrufsbelehrungen – im übrigen nicht nur – der Sparkassen aus den Jahren 2011-2015 sind häufig rechtswidrig! Da die Ausübung des Darlehenswiderrufs (sog….