Commmerzbank haftet bei Immobilienfondsempfehlung für Anlageverluste aus der Finanzierung in Schweizer Franken (OLG F.a.M., 1 U 32/13).

Commmerzbank haftet bei Immobilienfondsempfehlung für Anlageverluste aus der Finanzierung in Schweizer Franken (OLG F.a.M., 1 U 32/13).

Posted by MPH in Bankrecht 29 Mrz 2015

Schadenseratz für Fondsverluste: Die Commerzbank haftet einer Stiftung für die Anlageverluste in einem geschlossenen Immobilienfonds, welcher Fremdmittel in Schweizer Franken aufgenommen hatte. Das Anlageziel einer Kapitalerhaltung verbietet die Kreditaufnahme in ausländischer Währung (hier Schweizer Franken).

Sorry, the comment form is closed at this time.