Kündigungsfristen bei geschlossenen Fonds

Kündigungsfristen bei geschlossenen Fonds

Posted by MPH in Gesellschaftsrecht 15 Mai 2013

Vereinbarungen, wonach die oben bezeichneten Erscheinungsformen von Personengesellschaften erst nach Jahrzenten (konkret 31 Jahren) gekündigt werden können, sind nach § 723 Abs. 3 BGB unzulässig. Die Folge ist die jederzeitige Kündbarkeit der Beteiligung durch den Gesellschafter/Teilhaber (vgl. BGH, Urt. v. 22.05.2012 – II ZR 205/10).

Sorry, the comment form is closed at this time.