Erfahrungen & Bewertungen zu MPH Legal Services

Bankrecht

Dieselfahrer aufgepasst! Mercedes-Bank/Darlehenswiderruf: LG Stuttgart öffnet Tür und Tor für Fahrzeugrückgabe!

Posted by MPH in Bankrecht

Dieselfahrer aufgepasst! LG Stuttgart öffnet Tür und Tor für Fahrzeugrückgabe! Das Landgericht Stuttgart (LG Stuttgart, Urt. v. 21.08.2018, 25 O 73/18, nicht rechtskräftig) hat entschieden: Die Mercedes-Bank hat vorliegend falsch belehrt, was dem Besitzer des kreditfinanzierten Fahrzeugs die Rückgabe ermöglicht! Gegenstand der Widerrufsinformation war nachfolgender Passus: "Sie haben innerhalb...

Kanzleierfolg (hier Darlehenskündigung): Nassauische Sparkasse (NASPA) verzichtet auf € 31.000,00.- Zinsen und € 13.000,00.- Vorfälligkeitsentschädigung bei gekündigten Darlehen.

Posted by MPH in Bankrecht

In einem von MPH Legal Services für zwei Darlehensnehmer begleiteten vorgerichtlichen Verfahren verzichtet die NASPA (Nassauische Sparkasse) auf rund € 31.000,00.- Darlehenszinsen und erklärt den Verzicht auf zuvor zu Unrecht ausgewiesener rund € 13.000,00.- Vorfälligkeitsentschädigung. Die Darlehen waren unserer Mandantschaft zuvor wegen Zahlungsverzugs gekündigt worden. a) Kein...

Kanzleierfolg/sittenwidriger Schuldbeitritt (Darlehen): SCI Service-Center Inkasso/Commerzbank verzichtet auf fünfstelligen Betrag.

Posted by MPH in Bankrecht

Kanzleierfolg/sittenwidriger Schuldbeitritt: SCI Service-Center Inkasso (Commerzbankdarlehen) verzichtet auf fünfstelligen Betrag gegenüber Mitdarlehensnehmerin/Gesamtschuldnerin: In einem von MPH Legal Services für eine Mitdarlehensnehmerin begleiteten vorgerichtlichen Verfahren verzichtet die SCI Service-Center GmbH/Commerzbank AG auf rund € 22.000,00.- offener Restdarlehensforderung gegenüber der finanziell überforderten Mitdarlehensnehmerin, welche bei Darlehensaufnahme Ihres damaligen...

Darlehensnehmer der ING-DiBa können Darlehen (aus 2011-2015) weiterhin aussichtsreich widerrufen!

Posted by MPH in Bankrecht

Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M. (Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht) von der Kanzlei MPH Legal Services mit Standorten in Stuttgart und Frankfurt hierzu: "Widerrufsbelehrungen der ING-DiBa aus den Jahren 2011-2015 sind häufig rechtswidrig! Da die Ausübung des Darlehenswiderrufs (sog. "Widerrufsjoker") bei Vertragsabschlüssen aus den Jahren...

Sparkassen-Darlehen (z.B. KSK Waiblingen; Hamburger Sparkasse u.a.) aus 2011-2015 häufig heute noch widerrufbar!

Posted by MPH Legal in Bankrecht

Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M. (Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht) von der Kanzlei MPH Legal Services mit Standorten in Stuttgart und Frankfurt hierzu: "Widerrufsbelehrungen - im übrigen nicht nur - der Sparkassen aus den Jahren 2011-2015 sind häufig rechtswidrig! Da die Ausübung des Darlehenswiderrufs (sog....

Darlehensnehmer der ING-DiBa können Darlehen (ab 10.06.2010-2015) häufig mit guten Erfolgsaussichten auch heute noch widerrufbar!

Posted by MPH Legal in Bankrecht

Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M. (Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht) von der Kanzlei MPH Legal Services mit Standorten in Stuttgart und Frankfurt hierzu: "Vertragsausgestaltungen der ING-DiBa aus den Jahren 2011-2015 bieten häufig hohes Widerrufspotential! Da die Ausübung des Darlehenswiderrufs (sog. "Widerrufsjoker") bei Vertragsabschlüssen aus den...

Darlehenswiderruf: Sparkasse Pforzheim unterliegt in Karlsruhe (Az. 2 O 108/16, Urt. v. 15.07.2016)

Posted by MPH in Bankrecht

  Widerrufsbelehrung fehlerhaft. Sparkasse Pforzheim chancenlos: In einem von MPH Legal Services initiierten Rechtsstreit gegen die Sparkasse Pforzheim wird der Klage durch die 2. Kammer des LG Karlsruhe vollumfänglich statt gegeben (Urteil noch nicht rechtskräftig). Die Sparkasse muss die Darlehensnehmer unter Verzicht auf rund € 14.000,00.-...

Darlehenswiderruf: KSK Waiblingen unterliegt vor LG Stuttgart

Posted by MPH in Bankrecht

Das LG Stuttgart gab mit Urteil vom 28.01.2016 (14 O 189/15, nicht rechtskräftig) den von MPH Legal Services vertretenen Klägern Recht und erklärte die Widerrufsbelehrung der Kreissparkasse Waiblingen aus dem Jahre 2007 für rechtswidrig. Neben der fehlerhaften Deklinierung des Fristlaufs unter Verwendung von Begrifflichkeiten wie „frühestens“...