Kapitalanlagerecht

Future Business KG und Infinus Gruppe

Posted by MPH in Bankrecht, Kapitalanlagerecht

Die Dresdner Kapitalanlagegesellschaft Future Business KG aA („FuBus“) hat im November letzten Jahres einen Insolvenzantrag gestellt. Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen die Infinus-Gruppe, dabei auch gegen FuBus. Neben der Anmeldung von Ansprüchen gegen die Gesellschaft kommt für geschädigte Kapitalanleger die Inanspruchnahme von leitenden Angestellten bzw….

Fondsmanager Malte Hartwieg (dima24, Krüger Sachwert, NCI, Selfmade Capital, Euro Grundinvest)

Posted by MPH in Bankrecht, Kapitalanlagerecht

Anleger und sonstige Gläubiger der durch Malte Hartwig und andere Fondsmanager verwalteten Investitionsvehikel sollten Ihre Ansprüche zeitnah anmelden und ggf. einklagen. Es gibt Schwierigkeiten mit der Auszahlung von investiertem Kapital in div. geschlossene Fonds, Genussrechte und stille Beteiligungen. Die Staatsanwaltschaft München prüft den Anfangsverdacht des…

PROKON

Posted by MPH in Kapitalanlagerecht

PROKON droht mit Insolvenz Für den Fall des Abzugs weiterer Investorengelder droht der Windanlagenfinanzierer/die Ökostromfirma PROKON mit der (Plan-)Insolvenz.Unter Hinweis auf die sehr angespannte Liquiditätslage will die Firma verhindern, dass ihre – mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von fast 1,4 Milliarden engagierten – ca. 75000 Anleger (!)…

Lebensversicherungen – Widerruf

Posted by MPH in Bankrecht, Kapitalanlagerecht

Der Europäische Gerichtshof (vgl. EUGH v. 19.12.2013, Az. 209/12)  hat entschieden, dass Kunden, die bei Abschluss eines Lebensversicherungsvertrages über Ihr Widerrufsrecht nicht richtig belehrt wurden, ihre Verträge grundsätzlich nachträglich zeitlich unbegrenzt widerrufen können. Die deutsche Gesetzesvorschrift, welche für die Jahre 1994 bis 2007 die Widerrufsfrist…

Future Business KG und Infinus Gruppe

Posted by MPH in Kapitalanlagerecht

Die Dresdner Kapitalanlagegesellschaft Future Business KG aA („FuBus“) hat im November diesen Jahres einen Insolvenzantrag gestellt. Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen die Infinus-Gruppe, dabei auch gegen FuBus. Neben der Anmeldung von Ansprüchen gegen die Gesellschaft kommt für geschädigte Kapitalanleger die Inanspruchnahme von leitenden Angestellten bzw….

Genossenschaftsbeitritt

Posted by MPH in Kapitalanlagerecht

Verfolgt der Anleger durch einen kreditfinanzierten Kauf von Genossenschaftsanteilen primär Kapitalanlage- bzw. steuerliche Zwecke, kann ein verbundenes Geschäft vorliegen. Der Anleger ist dann nach berechtigtem Widerruf des Darlehensvertrages auch nicht mehr an den Beitritt zur Genossenschaft gebunden (BGH, Urt. v. 01.03.2011 – II ZR 297/08)